Werte zur Berechnung

Statik
Berechnungsgewichte nach DIN 1055.
Spannungsnachweis
Steinfestigkeitsklasse: 20/28/36
Mauermörtel: Dunnbettmörtel (DBM)
Grundwert der zulässigen Druckspannung gemäβ Zulassungsbescheid, Tabelle 3:
Steinfestigkeitsklasse 20: σ0 = 3,4 MN/m2
Steinfestigkeitsklasse 28: σ0 = 3,7 MN/m2 Steinfestigkeitsklasse 36: σ0 = 5,0 MN/m2*
*(Nur Planelementen mit Breidten . 175 mm).

Beim Nachweis der Biegezugspannungen und beim Nachweis der Schubspannungen ist das Mauerwerk stets so zu bemessen, als wären die Stoβfugen unvermörtelt (DIN 1053 Teil 1, Abs. 7.2.4, 7.2.5 und 7.3). Beim Schubnachweis dürfen generell nur Rechteckquerschnitte (keine zusammengesetzten Querschnitte) angesetzt werden.

Wärmeschutz

  • Wärmeleitfähigkeit In Abhängigkeit der Rohdichteklassen gemäβ DIN 4108
  • Wärmedurchgangskoeffizient
    a) Zweischaliges Außenmauerwerk Je nach Dicke der Innenschale (12;15;17,5 bzw. 24 cm) und der Wärmedämmschicht (6 – 15 cm) sowie der Wärmeleitfähigkeitsgruppen (z.B. 035 oder 040) ergibt sich der k-Wert: kW= 0,21 – 0,50 [W/(m2·K)].
    b) Einschaliges Außenmauerwerk Einschalige Wände mit außenseitiger Dämmschicht haben ähnliche Werte
  • Wasserdampfdiffusionswiderstandsfaktoren μ = 15 / 25
  • ISO-Kimmstein Der ISO-Kimmstein ist ein echter Kalksandstein nachDIN V 106 mit einer Steindruckfestigkeitsklasse 20 bei Wärmeleitfähigkeit λR = 0,33 W/(m.K)

Verformung
Verformungskennwerte Endkriechzahl: ϕ = εk∞ /ε = 1,5 εk: Endkriechzahl; ε = σ / E Endschwindmaß: εf = -0,2 mm/m Temperaturdehnzahl: αAt = 8 x 10-6 mm/m·K

Schallschutz
Bewertetes Schalldämm-Maβ¹) R’W,R (dB) von Wanden aus Calduran Kalksandstein-Planelementen (nach Beiblatt 1 zur DIN 4109) Weitere Informationen

Wand-Rohdichten
Wand-Rohdichten fur die Ermittlung der flächenbezogenen Massen (Wandflächengewicht) gemaβ Beiblatt 1 zur DIN 4109.